TEAC CG-10M schwarzTEAC CG-10M silber - RückansichtTEAC CG-10M - AnschlüsseTEAC CG-10M - Reference OXCO

Master-Taktgenerator

Der neuartige Master-Taktgenerator für die Hi-Res-Ära.

Der CG-10M ist ein Master-Taktgenerator, der ein extrem genaues Taktsignal liefert und so für eine ultimative Leistung von DA-Wandlern sorgt.

Audiophile sind sich darüber im Klaren, dass das Taktsignal die Grundlage für die Qualität der digitalen Signalverarbeitung darstellt. So werden beispielsweise digitale Signale wie PCM entlang der Zeitachse extrem fein in zehntausende Teile pro Sekunde aufgeteilt. Wenn diese grundlegende Zeitachse während der DA-Wandlung schwankt, ist es viel schwieriger, das analoge Audiosignal so wiederzugeben, dass es mit dem Original identisch ist. Dies gilt insbesondere für Audiosignale vom Typ Direct Stream Digital (DSD) mit Abtastraten im MHz-Bereich. Aus diesem Grund ist es für die Wiederherstellung digitaler Audiosignale besonders wichtig, ein möglichst genaues Taktsignal zu haben, vor allem bei Hi-Res-Dateien, die extrem hohe Abtastraten verwenden wie DSD 22,5 MHz oder PCM 768 kHz.

Der Kern des Master-Taktgenerators besteht aus einem Quarzoszillator in einem temperaturgeregelten Gehäuse, dem „Ofen“, der eine stabile, optimale Leistung unter idealen Temperaturbedingungen für den Schwingquarz sicherstellt. Dieser beheizte Quarzoszillator (OCXO, Oven-Controlled Crystal Oscillator) generiert ein äußerst genaues 10-MHz-Taktsignal mit einer Frequenz-Temperatur-Eigenschaft von ±3 ppb und einer Frequenzgenauigkeit von ±0,1 ppm.

Mit der stilvollen analogen Anzeige auf der Frontblende ist der Status des internen Quarzoszillators jederzeit sichtbar.

Der CG-10M ist ein Master-Taktgenerator, der die Leistung von USB-DA-Wandlern, Netzwerkplayern, CD-Playern und allen Geräten optimiert, die einen 10-MHz-Takteingang unterstützen.


Wichtige Leistungsmerkmale

  • Hochpräziser „TEAC Reference OCXO“ – ein beheizter Quarzoszillator
  • Frequenz-Temperatur-Eigenschaften: ±3 ppb, Frequenzgenauigkeit: ±0,1 ppm
  • 4 × 10 MHz Taktgenerator-Ausgänge (vergoldete BNCs)
  • Vollständig unabhängige und isolierte Schaltkreise
  • Ringkern-Hochleistungstransformator
  • OFENSTATUS-Anzeige mit dimmbarer Hintergrundbeleuchtung zur Überwachung der Oszillationsstabilität
  • Drei patentierte Pinpoint-Füße minimieren Vibrationen
  • Ganzmetallkonstruktion zum Schutz vor elektromagnetischen Störungen
  • Kompatibel mit TEAC UD-503 und NT-503 (Stand: November 2017)

 

Der neue Reference OCXO – ein beheizter Quarzoszillator

Da die Temperatur einen besonderen Einfluss auf die Genauigkeit von Quarzoszillatoren und damit auf das Generieren eines präzisen Taktsignals hat, gilt es Temperaturschwankungen zu minimieren und den Temperaturwert auf einem idealen Niveau zu stabilisieren. Der CG-10M enthält mit dem TEAC Reference OCXO einen innovativen, beheizten Quarzoszillator, der für die Reduzierung der durch Temperaturänderungen hervorgerufenen Schwingungsfrequenzschwankungen sorgt.


Hochgenauer Taktgenerator der Spitzenklasse

Dank des TEAC Reference OCXO stellt der CG-10M den USB-DA-Wandlern und Digitalplayern ein hochpräzises 10-MHz-Taktsignal mit einer Frequenz-Temperatur-Eigenschaft von ±3 ppb und einer Frequenzgenauigkeit von ±0,1 ppm bereit.

Die lasergravierte eindeutige Seriennummer und das TEAC Reference OCXO-Logo auf jedem OCXC-Gehäuse sind der Beweis für Qualitätssicherung auf höchstem Niveau während des Herstellungsprozesses.

ppm=10–6, ppb=10–3

Frequenz-Temperatur-Eigenschaft: Wert für temperaturbedingte Frequenzschwankungen

Frequenzgenauigkeit: Der tatsächliche Frequenzbereich 


Vier BNC-Taktgeberausgänge

Für die Bereitstellung des Taktsignals für verschiedene Geräte stehen vier vergoldete BNC-Buchsen (50 Ohm) zur Verfügung. Bis zu vier Geräte, die über einen 10-MHz-Eingang verfügen, können gleichzeitig angeschlossen werden. Dazu zählen USB-DA-Wandler, Netzwerkplayer und SA-CD-Player.


Unabhängige und isolierte Schaltkreise

Im CG-10M sind alle Schaltkreise – vom Stromversorgungsbereich bis zum Pufferverstärker an der Endstufe – vollständig isoliert voneinander, sodass beim Anschluss mehrerer Geräte an den BNC-Buchsen Interferenzen minimiert werden.

Um zu verhindern, dass sich bei gemeinsamer Verwendung des Taktsignals durch verschiedene Geräte das Signal verschlechtert, wurde auf jeder Platine ein Pufferverstärker integriert. 


Statusanzeige des Ofens zur Überwachung der Taktstabilität

Die in der Mitte der Einheit befindliche analoge OFENSTATUS-Anzeige, ein TEAC-Markenzeichen der letzten Jahre, zeigt die Stabilität des Quarzoszillators bei seiner Verwendung an. Wenn die Temperatur des Ofens, der den Quarzoszillator enthält, die ideale Temperatur für das Generieren eines präzisen Taktsignals erreicht hat, senkt sich der Stromverbrauch des Ofens und das Messgerät zeigt auf null. Damit weiß der Anwender, dass die Digitalverarbeitung des angeschlossenen Geräts nun über ein äußerst präzises 10-MHz-Taktsignal gesteuert wird.

Die Anzeige verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung mit Dimmer (einschließlich der Möglichkeit, das Licht komplett auszuschalten).

Hinweis: Der Oszillator befindet sich normalerweise etwa 2 Minuten nach dem Einschalten in einem stabilen Zustand. Jedoch braucht der Taktgenerator mindestens 10 Minuten, bis er den perfekten Zustand erreicht hat.


Ringkern-Leistungstransformator

Ein Ringkern-Hochleistungstransformator liefert konstant stabilen Strom und trägt so zur hohen Effizienz der Taktgeneration und damit zum extrem präzisen Ausgangssignal bei.


Patentierte Pinpoint-Füße an drei Positionen für perfekte Stabilität

Der CG-10M verfügt über die patentierten Pinpoint-Füße von TEAC. Diese raffinierte Konstruktion besteht aus zwei separaten metallischen Teilen in einem integrierten Gehäuse. Das Oberteil ist fest am Boden des Chassis befestigt und hat nach unten ein dornenförmiges Ende. Dieses greift in den schalenförmigen Ständer des Unterteils, dessen flanschförmiger Rand vom Oberteil herunterhängt und so einen schnellen Aufbau erlaubt.

Die drei Pinpoint-Füße, zwei an der Vorderseite und einer an der Rückseite, stützen das Gerät und sorgen für hervorragende Stabilität auch bei Unebenheiten auf der Stellfläche.

Die Konstruktion minimiert Vibrationen und Resonanzen, sodass die Genauigkeit der Taktschwingung weiter optimiert wird.  Dies wiederum reduziert die Klangschwere im Nieder- und Mittelfrequenzbereich, verbessert die Klangbühne und bringt feinste Klangdetails hervor. 

*Patentiert in Japan unter Nr. 4075477 und Nr. 3778108


Robustes Ganzmetall-Chassis in kompakter A4-Größe

Das Design des CG-10M folgt der überaus erfolgreichen Reference 500-Serie. Es überzeugt durch Aluminiumwände und ein robustes Metall-Chassis (das zugleich gegen elektromagnetisches Rauschen isoliert).


Technische Daten

Taktausgänge  
Anschlüsse 4 x BNC (vergoldet)
Ausgangsabtastfrequenz 10 MHz
Ausgangsimpedanz 50 Ohm
Ausgangspegel 0.5 Vrms (Sinuswelle)
OCXO (Quarzoszillator)  
Taktstabilisierungsdauer 2 Minuten
Frequenz-Temperatur-Eigenschaft von ± 3 ppb
Frequenzgenauigkeit von ± 0.1 ppm (bei Neulieferung)
Allgemeine Daten  
Stromversorgung 220-240 V AC, 50 Hz
Leistungsaufnahme 15.8 W (Erwärmen), 10.8 W (stabiler Zustand)
Abmessungen (BxHxT) 290 x 84.5 x 248.7 mm
Gewicht 3.6 kg
Betriebstemperatur +5°C bis + 35°C
Ausführungen Schwarz, Silber


Irrütmer und technische Änderungen vorbehalten